gerhard-schick

PM zur Mandatsniederlegung von Dr. Gerhard Schick (MdB)

Gemeinsame PM des GRÜNEN Mannheimer Kreisverbandes, der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion und der Landtagsabgeordneten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Mandatsniederlegung des Mannheimer Bundestagsabgeordneten Dr. Gerhard Schick

Die Mannheimer Grünen bedauern die Entscheidung ihres Bundestagsabgeordneten und Parteifreundes Dr. Gerhard Schick sein Mandat zum Ende des Jahres niederzulegen. Wie er mitteilte, wird er zukünftig als Vorsitzender der neu gegründeten Nichtregierungsorganisation „Bürgerbewegung Finanzwende“ tätig sein. „Gerhard Schick hat sich auf dem Gebiet der Finanzpolitik in den vergangenen Jahren durch sein herausragendes Fachwissen und Engagement deutschlandweit einen Namen gemacht und Mannheim würdig in Berlin repräsentiert.

Diese Arbeit wurde in der Breite der Mannheimer Stadtgesellschaft wahrgenommen und geschätzt. Bei aller Fokussierung auf die fachliche Arbeit hat Gerhard Schick es aber immer auch geschafft, sich bei den großen Themen der lokalen Politik einzubringen“, so der Vorsitzende der Mannheimer Gemeinderatsfraktion Dirk Grunert und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Melis Sekmen.

Die Landtagsabgeordnete Elke Zimmer ergänzt dazu: „Die enge Zusammenarbeit der vergangenen Jahre war geprägt von einem vertrauensvollen und guten Austausch. Auch bei wichtigen kommunalpolitischen Fragestellungen, wie zuletzt bei der Debatte um die Anteilserhöhung der EnBW am Mannheimer Energieunternehmen MVV, bezog Gerhard Schick Stellung und unterstützte die Position der Mannheimer GRÜNEN zum Wohle der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger.“

Für den Mannheimer Kreisvorstand wünschen die Sprecherin Mareile große Beilage und der Sprecher Nils Born Gerhard Schick alles Gute für seine bevorstehenden Aufgaben: „Mit Gerhard verliert der Bundestag einen echten Finanzexperten, wir in Mannheim aber vor allem einen beliebten und profilierten Bundespolitiker. Mit anderen engagierten Abgeordneten in der direkten Nachbarschaft sind wir GRÜNE aus der Metropolregion Rhein-Neckar aber in Berlin weiterhin gut aufgestellt. Wir möchten die gute Zusammenarbeit über Kreisverbandsgrenzen hinweg stärken.“

Als Gerhard Schick vor 13 Jahren als junger Bundestagsabgeordneter für Mannheim in den Bundestag einzog, legte er von Beginn an großen Wert darauf, sich mit dem Mannheimer Kreisverband nicht nur regelmäßig auszutauschen, er arbeitete auch wo immer möglich eng mit den politisch und bürgerschaftlich Engagierten vor Ort zusammen. Dabei verstand er es, verschiedene Akteurinnen und Akteure aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft miteinander zu vernetzen. „Neben seiner hohen fachlichen Kompetenz ist dies sicherlich eine der herausragenden Eigenschaften von Gerhard Schick, die er auch in seiner neuen Position positiv einsetzen kann. Wir freuen uns, dass er uns weiterhin als Mitglied unseres Kreisverbandes verbunden bleiben wird“, betonen Grunert, Sekmen, große Beilage, Born und Zimmer abschließend.

Verwandte Artikel