eventpic-bildungsratschlag-MA

Schule schafft Zusammenhalt?!

Mit Prof. Dr. Anne Sliwka, Universität Heidelberg

Eine gute Bildung ist das Wichtigste, was wir unseren Kindern mit auf den Weg geben können. Sie ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben. Ob Cleverle oder Träumerle, ob Lisa oder Mehmet – jedes Kind soll seine Talente und Fähigkeiten entfalten können und die Unterstützung erhalten, die es braucht. Wir wollen, dass der Bildungserfolg nicht von der sozialen Herkunft abhängt. Alle jungen Menschen sollen den für sie besten Bildungsabschluss erreichen können.

Unser Ziel ist ein leistungsstarkes und gerechtes Bildungssystem. Als Grüne in Baden-Württemberg haben wir die letztem sieben Jahre in der Landesregierung hart an diesem Ziel gearbeitet. Mit der Gemeinschaftsschule haben wir in Baden-Württemberg eine lange gewünschte Schule für alle geschaffen. Wir haben das Recht auf inklusive Bildung eingeführt und stärken damit die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung. Wir investieren so viel in Bildung wie noch nie. Jeder fünfte Euro, den das Land ausgibt, geht heute in die Bildung. Die Ganztagsgrundschulen bauen wir weiter aus, sonderpädagogische Weiterbildungen für Lehrkräfte wurden ermöglicht. Wir entlasten die Schulleiter*- innen an den Grundschulen von Verwaltungsaufgaben und haben mehr Studienplätze für das Grundschullehramt geschaffen.

Trotz dieser Schritte ist noch viel zu tun. Die Unterschiede zwischen den Schüler*innen wachsen, immer größer wird die Herausforderung, das Versprechen auf individuellen Bildungserfolg einzulösen. Gerade weil aber Schule für den gesellschaftlichen Zusammenhalt so wichtig ist, dürfen wir bei der Suche nach den besten Lösungen nicht nachlassen. Welche Stellschrauben sind zentral, um weiter zu kommen auf dem Weg hin zu einem leistungsfähigen, inklusiven und gerechten Schulsystem? Wie verhindern wir, dass sich Bildungsbiographien schon früh auseinanderentwickeln? Diese Fragen wollen wir diskutieren mit der renommierten Forscherin Prof. Dr. Anne Sliwka, Bildungswissenschaftlerin an der Universität Heidelberg.

Wann? 13. Oktober 2018, 16.30-18.30 Uhr

Wo? MARCHIVUM, Friedrich-Walter-Saal.

Verwandte Artikel